Forschungsprojekt

Data Analytics meets Apothekenmarkt: Der ApoWi-Preismonitor für die OTC Top 200 in Versandapotheken

Hintergrund
Die Preisgestaltung wird in vielen Vor-Ort-Apotheken noch sehr stiefmütterlich behandelt: Ein aktives Preismanagement findet nur selten statt, häufig wird pauschal für eine willkürlich ausgewählte Anzahl von Artikeln der Preis nach dem Prinzip „X Prozent auf diese Artikel“ gesenkt. Mit der Einführung des E-Rezepts wächst der Konkurrenzdruck auf die Vor-Ort-Apotheke durch die Versandapotheken (weiter), sodass sich ein Blick auf deren Preisgestaltung lohnt, um abschätzen zu können, wie hoch im Durchschnitt die Rabatte ausfallen, mit denen sich die Vor-Ort-Apotheken von dieser Seite konfrontiert sehen.

Forschungfragen

  • Wie hoch fallen die Rabatte auf den AVP der Versandapotheken für die OTC-Top200-Artikel im Durchschnitt aus. Wie hoch ist der AVP-Rabatt der günstigsten Versandapotheken im Durchschnitt?
  • Wie hoch fällt der durchschnittliche AVP-Rabatt der großen Versandapotheken wie beispielsweise DocMorris und Shop Apotheke aus?
  • Welche AVP-Rabatte geben die Versandapotheken durchschnittlich auf alle Artikel eines bestimmten Herstellers? Wie sieht das Rabattverhalten hier bei den großen Versandapotheken aus.
  • Betreiben die großen Versandapotheken ein aktives Preismanagement mit sich häufig ändernden Preisen bzw. Rabatten?
     

Vorgehen bei der Untersuchung

  • Datengewinnung: Um zu ermitteln, wie die Preisgestaltung der Versandapotheken im Detail aussieht, beobachtet unser ApoWi-Preismonitor systematisch die Preise der auf medizinfuchs.de gelisteten Versandapotheken für die OTC-Top-200-Artikel. Mit kurzen Unterbrechungen werden die Preise seit Mai 2021 täglich erhoben. Dafür wurde mithilfe der Python-Bibliothek Beautiful Soup ein Web Scraper programmiert. Insgesamt ergeben sich somit Hunderte von Messzeitpunkten mit Millionen von Preisen, die in der aggregierten Auswertung einen Überblick über die Preisgestaltung von knapp 150 Versandapotheken für die OTC-Top-200-Artikel erlauben.
  • Datenaufbereitung und KennzahlengewinnungMit der Data-Mining-Software KNIME werden die Web-Scraping-Rohdaten konsolidiert, aufbereitet, aggregiert und anschließend auf dieser Datengrundlage die relevanten Kennzahlen gebildet.
  • Visualisierung: Die Kennzahlen zu den Preisen und Versandinformationen (insbes. prozentuale Rabatte auf den AVP) werden mit der BI-Software Tableau auf verschiedene Weise visualisiert, um die unterschiedlichen Fragestellungen beantworten zu können.


Untersuchungsergebnisse:
Veröffentlichungen zu den Ergebnissen des ApoWi-Preismonitors für den Zeitraum von Mai bis Dezember 2021 finden sich in den Ausgaben 05/22 und 06/22 des AWA Aktueller Wirtschaftsdienst für Apotheker.
Die untenstehenden Grafiken zeigen Auszüge aus den Untersuchungsergebnissen für den Zeitraum von Mai bis Dezember 2021.

Durchschnittliche Rabatte für die OTC Top 20 in Versandapotheken

Durchschnittliche Rabatte der großen Versandapotheken

Durchschnittliche Rabatte der Versandapotheken je Hersteller

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Christian Knobloch